fbpx

Type to search

Bartwuchs Steigern: In 5 Schritten zum Vollbart

Share

Einleitung

Der Vollbart steht für Männlichkeit, Dominanz und Gesundheit. Studien konnten sogar nachweisen, dass Gesichtsbehaarung unser Immunsystem stärkt und unsere Haut schützt.

Darüber hinaus finden immer mehr Frauen einen vollen und gepflegten Bart attraktiv. Es ist schon lange kein Hipster Trend mehr sondern ein etablierter Style der sich sehen lässt.

Doch viele Männer haben Probleme beim Wachstum bzw. der Dichte. Oftmals wächst er nur Stellenweise und ist undicht. Das macht oft einen ungepflegten Eindruck und verfehlt auch somit den Zweck.

Natürlich ist das Wachstum der Haare zu großem Teil genetisch bedingt. Das erklärt auch weshalb Männer aus dem osmanischen und arabischen Raum oft einen sehr starken Bartwuchs haben.

Jedoch gibt es viele Faktoren auf die man Einfluss hat und die man unbedingt beachten sollte bevor man zu teuren Haarwachstumsmittel oder gar Haarimplantaten greift.

Die 5 Schritte zum Vollbart

Um einen vollen Bart zu bekommen und das Bartwachstum zu beschleunigen gibt es viele Dinge die man beachten sollten. Hier sind die 5 wichtigsten im Überblick.

Schritt 1: Testosteron Steigern

Testosteron ist, wie wir schon wissen sollten, das Hormon was uns männlich macht. Dazu gehört auch das Haarwachstum. Hohe Testosteronwerte korrelieren auch mit einem starken Körperbehaarung. Wie man sein Testosteron steigert haben wir schon in unserem Artikel „Die wichtigsten Faktoren zur Steigerung von Testosteron“ beschrieben. Dieser Artikel sollte unbedingt gelesen werden und bildet die Basis.

Grundsätzlich sollten sie zusammengefasst besonders auf gesunde Ernährung, Krafttraining und ausreichend Schlaf achten.

Schritt 2: Nährstoffe Abdecken

Besonders wichtig für unser Haarwachstum ist unsere Ernährung. Immerhin sind die Nährstoffe die Bausteine für neue Zellen, darunter auch die für Haare. Konkrete Nährstoffe welche das Haarwachstum anregen sind vor allem:

Zink

Zink ist ein essentielles Spurenelement und muss über die Nahrung gedeckt werden. Der Körper kann es somit nicht selbst herstellen. Es ist besonders wichtig für die Bildung von neuem Gewebe wie Haare & Nägel.

Darüber hinaus wirkt Zink antiviral, antibakteriell und stärkt unser körpereigenes Immunsystem.

Auch unsere Testosteronproduktion hängt stark von Zink ab.

Zinkreiche Lebensmittel sind unter anderem:

  • Kürbiskerne
  • Linsen
  • Bohnen
  • Tempeh & Tofu
  • Hanfsamen

Eine zinkreiche Ernährung ist somit nicht nur für den Bartwachstum sondern für unseren gesamten Körper von Vorteil.

zinkbisglycinat

Silizium bzw. Kieselsäure

Ein Spurenelement, das wir für jede einzelne Körperzelle benötigen. Auch wenn wir nur wenige Gramm in unserem Körper mit uns tragen befindet es sich in jeder Zelle. Besonders Haut und Haare profitieren besonders von Silizium.

In der Natur kommt es nicht alleine vor sondern in Kombination mit Sauerstoff als Siliziumdioxid. Dessen Säure wird als Kieselsäure bezeichnet.

Kieselsäure wird mitunter auch in der Anti Aging und Beauty Branche häufig eingesetzt, da es die Haut strafft und unser Gewebe stärkt.

Biotin

Auch als Vitamin B7 bezeichnet ist der Klassiker unter den Nährstoffen welche in Verbindung mit Haarwachstum gebracht werden. Dieses Vitamin ist maßgeblich für neues Zellwachstum und Verstoffelwechselung von Fetten & Proteinen.

Ein Mangel ist bei gesunder Ernährung selten jedoch man besonders auf Biotin reiche Lebensmittel achten um sein Bartwachstum zu unterstützen.

Lebensmittel mit besonders viel Biotin:

  • Süßkartoffel
  • Nüsse aller Art
  • Hefeflocken
  • Grünes Blattgemüse
biotin

Grundsätzlich empfehlen wir eine vollwertige Ernährung aber in gewissen Fällen kann eine Supplementation durchaus Sinn machen. Vor allem wenn man unterwegs ist oder aus sonstigen Gründen seinen Nährstoffbedarf nicht decken kann.

Schritt 3: Stress Reduzieren

Stress ist die am weitesten verbreitetste Volkskrankheit in der westlichen Welt. Viele weitere Krankheiten werden durch Stress begünstigt bzw. ausgelöst.

Haarausfall ist oftmals Stressbedingt und Stress kann auch das Haarwachstum hemmen. Einerseits erhöht Stress den Nährstoffbedarf und somit auch den Bedarf an Zink, Biotin usw. Andererseits führt Stress dauerhaft zu erhöhten Cortisolwerten welche wiederum die Testosteronproduktion hemmen.

Effektive Methoden um Stress zu verhindern bzw. zu kontrollieren sind:

  • Spaziergänge
  • Meditation
  • Sport
  • Freunde und soziales Umfeld
Stress reduzieren

Schritt 4: Heilpflanzen

Es gibt zusätzlich zu den normalen Ernährung noch einige Heilkräuter die nachweislich das Haarwachstum anregen, auch das der Barthaare. Dies Pflanzen werden seit hunderten Jahren erfolgreich in der Naturmedizin um zahlreiche Beschwerden wie mangelndes Haarwachstum oder Haarausfall zu behandeln.

In Kombination mit den bereits genannten Schritten sind diese besonders wirkungsvoll und können nachweislich das Haarwachstum anregen.

Bockshornklee

In unserem anderen Artikel über Bockshornklee haben wir schon dessen primäre Vorteile im Bezug auf die Bildung von Testosteron erwähnt.

Darüber hinaus kann Bockshornklee auch das Haarwachstum fördern.

Idealerweise legt man die Samen über Nach in Wasser ein beginnt und lässt sie anschließend keimen. Hier eine gesamte Anleitung zum Keimen bzw. Sprossen Ziehen.

 

Man kann sie natürlich auch kochen oder noch einfacher in getrocknete und konzentrierte Form als Supplement zu sich nehmen.

Brennnessel

Wer hätte das Gedacht? Brennessel sind definitiv kein Unkraut. Diese heimische Gewächs ist ein wahres Superfood. Es liefert viele wichtige essentielle Vitamine, Minerale & Spurenelemente welche wir für gesundes Bart- & Haarwachstum benötigen. Sie sind unter anderem besonders reich an Kieselsäure aber dazu unten mehr.

brennesselpulver haarwachstum

Darüber hinaus sind Brennessel starke Aromatasehemmer und können die Umwandlung von Testosteron zu Estrogen blockieren.

Brennessel lassen sich samt Blätter und Stängel perfekt im Smoothie mixen. Ganz genau einfach mit Obst mixen und dann runter damit. In roher Form enthalten sie die meisten Nährstoffe.

Während dem Winter ist es praktisch das Pulver in getrockneter Form zu sich zu nehmen. Auch hier gilt: Höchste Qualität (Bio & Rohkost)!

Schritt 5: Massage

Sich täglich mehrere Minuten im Gesicht zu massieren regt die Durchblutung an und kann das Haarwachstum stimulieren.

Hierbei werden die Haarfollikel stimuliert und die Stoffwechselaktivität erhöht.

Bonus Tipp: Eisbäder & Kalte Duschen

Wem sein Haarwachstum wichtig ist solle im wahrsten Sinne des Wortes ins kalte Wasser springen. Denn Kälte stärkt die Durchblutung und regt den Stoffwechsel an.

Unter Sportlern und professionellen Athleten sind Eisbäder und kalte Duschen bereits sehr beliebt um die Durchblutung anzuregen die Regeneration zu fördern.

Auch Sie können von kalten duschen oder Eisbädern profitieren. Durch den täglichen Kälteschock wird die Haut besser durchblutet und mit Nährstoffen versorgt.

Zusammenfassung

Wer sein Bartwachstum nachhaltig steigern und anregen möchte mit dem Ziel einen repräsentativen Vollbart zu besitzen sollte mehrere Dinge beachten.

Regelmäßiges Kraftraining, Schlaf und eine richtige Ernährung können unsere Testosteronwerte und somit unser Bartwachstum signifikant steigern. Es ist nicht umsonst das Männlichkeitshormon. Achten Sie also auf hohe Testosteronwerte.

Bei der Ernährung sollte man auch gezeilt auch gewisse Nährstoffe achten die das allgemeine Haarwachstum anregen. Dazu gehören vor allem Zink, Biotin (B7) und Kieselsäure.

Zusätzlich gibt es auch noch gewisse Pflanzen die die Haarproduktion auf natürliche Art unterstützen. Die stärksten Vertreter sind: Brennessel, Bockshornklee

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *